Skip to content

Schmerzdiagnostik

schmerzdiagnostik-regensburg

Schmerzdiagnostik – was können Sie sich als Patient darunter vorstellen?

Ein Patient kommt in die Zahnarztpraxis – und es tut einfach nur weh. Selten weiß er selbst, woher der Schmerz rührt.
Bei der Schmerzdiagnostik sind Methodik und vor allem Empathie gefragt.

Wir hören genau hin bei dem, was Sie als Patient uns mitteilen.  Schon in diesem ersten Gespräch ergeben sich oft Hinweise, ob eine Wurzelbehandlung notwendig ist oder nicht.

Die folgenden Fragen sind für uns sehr wichtig. Ihre Antworten unterstützen uns dabei die richtige Diagnose zu stellen:

Wann und wie trat der Schmerz zum ersten Mal auf?
Können Sie den Schmerz lokalisieren?
Ist der Schmerz wiederkehrend?
Wie lange dauern die einzelnen Schmerzattacken?
Ist der Schmerz reproduzierbar?
Wodurch ist der Schmerz auslösbar?
Können Sie in der Nacht durchschlafen?
Können Sie den Schmerz beschreiben?
Wurden Zähne neulich behandelt?

Die folgenden Schmerzeigenschaften könnten Ihnen helfen Ihren Schmerz besser zu beschreiben:
scharf und stechend, dumpf und pochend, eindeutig lokalisierbar oder diffus, empfindlich auf süß, sauer, kalt oder heiß.

Danach erfolgt ein sogenannter Vitalitätstest der Zähne. Dazu wird in der Regel ein Kältespray von bis zu -55 ° C verwendet. Ebenso gibt es die Möglichkeit mit einem elektrischen Reiz den Nerv auf seine Vitalität zu überprüfen. Auf diese Art und Weise wird der Zustand des Nervs beurteilt. Wenn Sie den Reiz, den wir auf Ihren Zahn ausüben, spüren, ist das ein gutes Zeichen. Denn das hieße, dass der Zahnnerv noch vital ist. Falls Sie den Reiz nicht spüren, müssen wir weitere diagnostische Verfahren nutzen, um die Diagnose sicher zu stellen.

Sollten die Zeichen darauf hindeuten, dass es sich um eine nicht umzukehrende Pulpaentzündung (umgangssprachlich “Zahnnerventzündung”) handelt, ist eine Wurzelbehandlung indiziert um den Zahn zu erhalten.

Einfühlsam und verständnisvoll nehmen wir Ihr Anliegen wahr.
Weitere Informationen zum Thema: „Wann brauche ich eine Wurzelbehandlung?“ erhalten Sie hier.

Denn nur der eigene Zahn ist der beste Zahn.

ENDODENT
Praxis für Wurzelbehandlung in Regensburg (klicken)
Dr. med. dent. Miroslav Petkov,  Master of Science Endodontie, Zertifizierter Endodontologe
Spezialist für Wurzelbehandlungen